Kurzübersicht über unsere Arbeit

WOG-Logo

Satzungsgemäß arbeiten wir schwerpunktmäßig im Bereich der Völkerverständigung, der kulturellen Kontakte sowie vor allem im Bereich der medizinisch-humanitären Zusammenarbeit in Belarus und Russland.

Im Rahmen unserer (natürlich auch finanziellen) Möglichkeiten stellen wir bei Bedarf Geräte, Kraftfahrzeuge und vor allem in der Zusammenarbeit mit hiesigen Kliniken, zum Beispiel dem Olgahospital in Stuttgart, auch „know how“ zur Verfügung.

Der Fachaustausch medizinischer Fach- und Pflegekräfte  auf Augenhöhe ist von großer Bedeutung. Neu hinzu kam hier zuletzt die Zusammenarbeit von Kinderhospizen im Mogilew und Dudenhofen/ Pfalz (Foto: Besuch aus Mogilew in Dudenhofen).

 

Wichtig ist uns die Erinnerungskultur bezüglich des deutsch-russischen Verhältnisses: Mit  einer Spenden- und Blumenaktion in Berlin zum 70. Jahrestag des Endes des  2. Weltkriegs (Foto Privat) am sowjetischen Ehrenmal in Berlin (Denkmal der weinenden Mutter Russland) legten wir Blumen und Kränze nieder. Die eingegangenen Spenden beliefen sich auf 1.300.— Euro. Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern!

IMG_0295

 

Eine andere Erinnerung und einen tiefen Bezug gibt es in Zusammenhang mit Tschernobyl. Die Katastrophe am 26. April 1986 war Ausgangspunkt vielfältiger Aktivitäten und unseres medizinisch-humanitären Engagements. Hierzu gaben wir mit Fotografien von Sascha Litin (Mogilev/Belarus) zum 30. Jahrestag ein Fotobuch heraus, das auch unsere Arbeit vor Ort ein Stück weit dokumentiert.  Es sind für Interessierte gegen Spende noch Restexemplare erhältlich:

WOG_Foto_Buch_Plakat