Geschichtliches

Diese Seiten sollen dazu beitragen, auf die interessante Geschichte unserer russischen Nachbarn aufmerksam zu machen. Die Wolga spielte beispielsweise eine große Rolle bei der Besiedlung des Landes. Und hier waren es wiederum die berühmten Wolgatreidler, welche symbolisch für diesen Teil der Geschichte und der Leiden des Volkes zur damaligen Zeit stehen (Foto privat):

IMG_1859

Fragen zur Geschichte:

Was war am 4. November oder am 3. Juli??

Am 4. November war in Russland ein Feiertag. Warum? Wir haben mal unsere gute Freundin Alla in Mogilew gefragt, die sich als gebürtige Russin natürlich auskennt. Hier deren Antwort…..

Am 7. November wurde immer der Tag der Oktoberrevolution gefeiert. …. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion legte  jedes GUS-Land  fuer sich selbst einen grossen Nationalfeiertag fest. 

Alle haben den Tag der Oktoberrevolution vergessen und Russland hat sich an das Jahr 1612  erinnert (ich weiss nicht, warum), als Moskau von Polen durch das russische Heer unter der Fuehrung von Minin und Posharskij mit Unterstuetzung des Volkes befreit wurde(so steht im Lehrbuch).

Das Denkmal „Minin und Posharskij“ ist auf dem Roten Platz zu sehen. Man vermutete, dass die Befreiung auf den  4.November faellt (nach unserem grigorianischen Kalender, eingeleitet 1918). So wurde in Russland 2005 ein neuer Feiertag   „Tag der Volkseinigkeit“ mit Parade und Kundgebungen etc. eingefuehrt.

Die Werktaetigen haben einen zusaetzlichen freien Tag bekommen!

 
So ist ganz kurz von der Geschichte der Entstehung des 4. 11. als Feiertag in Russland.

Übrigens: der neue Feiertag in Belarus ist der 3. Juli eines Jahres. Dieser „Tag der Befreiung“ erinnert an die Befreiung des Jahres 1944.

Haben Sie auch eine Frage oder sogar einen interessanten Beitrag für diese Rubrik „Geschichtliches“? Wir veröffentlichen ihn gerne an dieser Stelle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.